Tickle that itch... Kate's Bus called Rupert

Wir können uns mehr als glücklich schätzen so loyale Kunden zu haben beim Heritage Parts Centre wie unter anderem Unternehmerin und VW Enthusiast Kate Kingshott.
Obwohl Kate schon stolze Besitzerin eines ´67 Käfers ist war es ein Beach Buggin´in 2016 der Sie daran erinnerte, dass sie auch ein Herz für camper vans hat. Und so entstand die Idee…

Kate verbrachte einen Großteil Ihrer Zeit damit den Leuten zu erklären, dass sie nicht für Hochzeiten buchbar wäre. „Ich bin bei meiner Großmutter aufgewachsen, die Hochzeitstorten backte, als ich jünger war – Ich bin also damit aufgewachsen zu Hochzeiten zu fahren und habe sogar früher für einen lokalen Hochzeitskleider Shop gemodelt. Wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht, warum es so lange gedauert hat bis es klick gemacht hat!“

Das Endergebnis: Rupert der Hochzeitsbus. Ein großer Bruder für den Käfer und noch wichtiger der Start einer neuen Geschäftsidee. Bus and Bug Vintage Weddings. Eine Hommage an Ihre Großmutter Joy, welche leider letztes Jahr verstorben ist.

Heutzutage sind Bay Windows als Hochzeitsautos nichts Außergewöhnliches mehr, aber Rupert ist ein Typ 2, der noch ein paar extra Tricks auf Lager hat. Nicht nur transportiert er die frisch Vermählten komfortable zum nächsten Veranstaltungsort, sondern er kann sich auch in wenigen Handgriffen in ein Vintage Photo Booth verwandeln, womit er das bisschen an Entertainment gleich mitliefert sowie ein paar wunderschöne Erinnerungen für die Gäste und natürlich das Brautpaar selber.
Wenn es um Busse geht ist Kate´s 1970 Bay etwas Besonderes, in welchen Kate und ihr Partner Jack sowie dessen Mutter Angie viel Zeit und Arbeit investiert haben, um diesen genau nach ihren Vorstellungen zu gestalten. „Als ich ihn gekauft habe, war er noch blau“, erzählt uns Kate, „aber der Plan war von Anfang an ihn in einem Lotus Weiß zu lackieren damit er zu Mr. Tickle passt.“

Auch am Interieur musste einiges geändert werden, um Rupert von einem normalen camper van in ein adäquates Hochzeitsauto zu verwandeln. Die Sitzgelegenheiten wurden so angepasst, dass auch Bräute mit großen Hochzeitskleidern bequem sitzen können und im Anschluss die Gäste genug Platz haben um für Fotos zu posieren.
Die Vordersitze wurden mit traditionellen Sitzen mit kleinerer Rückenlehne in cremefarbenem Leder mit blauen Applikationen ausgetauscht, welches dem Ganzen noch mehr den „Hochzeits-touch“ gibt als die vorher installierten Sitze. Das Armaturenbrett wurde in der gleichen Farbe wie die Außenfarbe lackiert, welches die schwarzen Details wie u.a. das Tacho und das original Typ 2 Lenkrad richtig hervorhebt.

Den Extraschliff für diesen Vintage Style gibt natürlich der passende Schmuck. Seien es Wimpel, eingravierte Holzstücke, personalisierte Kissen oder Spitze und Blumenvorhänge. Es sind diese mit Liebe zum Details von Kate und Angie ausgesuchten Schmuckstücke, die diesem Hochzeitsauto den extra Touch geben. Sollten Sie auf der Suche sein nach einem Bus oder einem Käfer für Ihre besonderen Tag, könnten vielleicht Rupert oder Mr. Tickle die richtige Wahl für Sie sein!
Als wir gerade dabei waren, das Interview zu beenden erzählte uns Kate noch: “Ich würde gerne noch einen weiteren Bus kaufen und diesen dann Joy nennen…“. Wir freuen uns jetzt schon auch diese Geschichte mit Ihnen zu teilen.

 

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter sign up